|| VIRAGE.EDITION unterholz.reloaded

… Grauer, kalter Sichtbeton – Haus der Natur. Triste Kinderspielplätze – Betreten verboten. Arrangiertes Hinterhofgrün in Pflanzenkübeln. … Eine sture innere Struktur, beklemmende Gleichgültigkeit, die sich abgefunden hat …
aus Großstadt-Blues in Unser schöner Neuer Wedding, 1986

unterholz reloaded #2
#2

Diese urbane Wirklichkeit lässt sich auch anderswo erleben. Nach dem Studium der Landschaftsplanung begann ich 1981 meine thematische Fotoarbeit an Fragen der Stadtökologie und der funktionalen Ordnung der Stadt. Für die Landschaftsplanung, den Prototyp einer ökologischen Disziplin, heißt die Verbesserung der innerstädtischen Lebensbedingungen durch 'mehr Grün' meist nur die Verbesserung des (Stadt)Landschaftsbildes.

unterholz reloaded #4
#4

Mit dem existentiellen Wedding-Projekt war der Schmerz über den zunehmenden Verlust erlebbarer Vielfältigkeit extrem ausgelebt worden. UNTERHOLZ war im Jahr danach ein lichtvoller, verspielter Wendepunkt.

… der Wille jeden Tag festzuhalten. Ein Essay über das Verlangen nach Wahrem, das Naturempfineden, die Sehnsucht nach den unzerstörten Resten …

unterholz reloaded #5

#5

Mit 9 Ausschnitten aus dem Fotoband (RHYTHMISCHES) UNTERHOLZ erleben die vor 20 Jahren entstandenen Schwarz-Weiß Collagen eine erfrischende Revitalisierung. Der Stadtraum ist noch enger, und an einem für die Jahreszeit viel zu heißen Apriltag wird das digitalisierte Unterholz downtown an Straßenkreuzungen, Hauseingängen, Parkuhren und zwischen anderen Plakatierungen zu einer temporären Installation ausgesetzt.

unterholz reloaded
Wildwuchs am Straßenrand, unbemerkt aus den Pflanzkübeln in die urbane Verdichtung kriechend.
Irritiert von der Pracht der Dschungelbiotope und der Erinnerung an den Ursprung der Freiheit, eilt der Stadtmensch seines Weges.

… Grey, cold béton brut – house of nature. Triste children’s playgrounds – no entry. Arranged backyard greenery in plant tubs. … A stubborn inner structure, oppressive indifference that has come to terms with …‘
from ‚Big City Blues‘ in Unser schöner Neuer Wedding, 1986

unterholz reloaded #8
#8

This urban reality can also be experienced elsewhere. After studying landscape planning, I began my thematic photographic work in 1981 on questions of urban ecology and the functional order of the city. For landscape planning, the prototype of an ecological discipline, the improvement of inner-city living conditions through ‚more greenery‘ usually only means the improvement of the (urban) landscape.

With the existential black-and-white Wedding Project, the pain over the increasing loss of experiencable diversity had been extremely lived out. In the following year, UNTERHOLZ was a bright, playful turning point.

… the will to capture every day. An essay about the desire for truth, the feeling of nature, the longing for the undestroyed remains …

With 9 excerpts from the photo work (RHYTHMISCHES) UNTERHOLZ, the black-and-white collages created 20 years ago are experiencing a refreshing revitalization. The urban space is even denser, and on an April day that is much too hot for the season, the digitized UNTERHOLZ is exposed downtown at street crossings, house entrances, parking meters, and between other posters for a temporary installation.

unterholz reloaded
Wild growth at the roadside, crawling unnoticed from the planters into the urban densification.
Irritated by the splendour of the jungle biotopes and the memory of the root of freedom, the townie hurries his way.

VIRAGE.EDITION – unterholz reloaded
publishes the BLACK BANNER dupur set with 9 works and black text cardboard.
Edition 4
Motif 72 x 252 cm
Banner 90 x 270 cm
price on request ¬ contact | VIRAGE LABEL